Was ist ein Pfand?

Erklärung der Bedeutung Pfand

Was ist ein Pfand?

Als ein Pfand werden Dinge bezeichnet, die man als eine Sicherheit seinem Gläubiger überlasst, damit dieser in Sicherheit ist, dass seine Forderungen, wie beispielsweise Geld, beglichen werden kann. Im Falle, dass der Betrag beispielsweise nicht beglichen werden kann, dann kann er den Wert des gepfändeten Gegenstandes für sich beanspruchen.

In unserem Alltag begegnen wir vor allem dem Begriff des Flaschenpfands. Der Ablauf beziehungsweise der Gedanke dahinter ist aber derselbe. Die Plastikflasche, die man mit nach Hause nimmt, und daraus Getränke konsumiert, geben wir nach der Leerung zurück und erhalten einen Teilbetrag zurück. Diesen Betrag haben wir also pfandtechnisch hinterlegt, damit sichergestellt ist, dass wir die Flasche auch wirklich zurückgeben. Hätten wir die Flasche nicht zurückgebracht, so wäre unser gepfändetes Geld verloren gewesen.

Pfandleihen – Pfandhäuser

Auch im Stadtbild stoßen wir öfter mal auf sogenannte Pfandleihen oder Pfandhäuser. Hier gibt es die Möglichkeit, Gegenstände über einen gewissen Zeitraum zu beleihen, also in Bargeld einzutauschen. Das können die verschiedensten Dinge sein, am gängigsten sind hier teurer SchmuckGoldkostspielige Elektronikgeräte sowie Autos. Sobald wir den vereinbarten Betrag, den wir von dem Pfandleihhaus erhalten haben, zurückgeben, bekommen wir auch unseren gepfändeten Gegenstand zurück.

Was kann außerdem Gepfändet werden?

Gepfändet werden kann auch als eine Sanktion, wenn Rechnungen oder Gebühren nicht wie vereinbart beglichen worden sind. Dann kann hier sogar der Staat eingreifen und ein Pfand nehmen. Dies geschieht beispielsweise, bei Verpfändung des Lohns, dann wird ein gewisser Betrag auf dem Konto des Schuldners für diesen gesperrt. Ebenfalls vollziehen Gerichtsvollzieher den Akt des Pfändens. In diesem Fall kommen diese sogar in die Wohnung des Schuldners und schauen sich vor Ort an, welche Gegenstände der Schuldner besitzt, die pfändbar sind. Besitzt der Schuldner beispielsweise einen teuren Fernseher, so kann der Gerichtsvollzieher diesen Pfänden.

Historisch gibt es diesen Pfandprozess schon sehr lange, die ersten Aufzeichnung über eine derartige Transaktion stammt aus dem römischen Reich.

Fazit

Es gibt die unterschiedlichsten Gegenstände die als Pfand verwendet werden können. Man hat somit, die Möglichkeit rasch an Bargeld zu kommen um beispielsweise einen finanziellen Engpass zu überbrücken. Hat man einen “wertvollen” Gegenstand, bringt man diesen ins Pfandhaus und lässt ihn belehnen. Dieser wird als Sicherheit hinterlegt (Schmuck, Elektronikartikel etc.) während Autos hingegen im Besitz des Kunden bleiben.

Wir, das Pfandhaus raba belehnen diverse Gegenstände.

raba - das Pfandhaus in Ihrer nähe

Treten Sie mit uns in Kontakt, wir finden bestimmt die passende Lösung.

Wir bieten günstige Winter-Abstellplätze für

Trockene Halle, videoüberwacht und alarmgesichert nahe Shopping City Süd.

Was ist ein Pfand? - Anfragen

Tagesaktueller Wert

Die tatsächlich ausgezahlten Beträge schwanken und können vom hier angegeben Belehnungswert abweichen. Der auf der Homepage angegebene Belehnungswert dient nur als Indikation und ist nicht verbindlich. Bitte kommen Sie in unsere Filiale oder rufen uns an und wir nennen Ihnen gerne den präzisen aktuell gültigen Belehnungswert.

TEL: 01 544 28 73. Sie erreichen uns (Mo – Fr von 8:30 bis 19:00 und Sa von 9:00 – 13:00).